EMS Training

(Elektro-Myo-Stimulationstraining)


EMS kommt aus der Schmerztherapie
Die Erkenntnisse aus der Schmerztherapie, bekannt unter transkutanen elektrischen Nervenstimulation (TENS), bilden die Grundlage für das EMS-Trainingskonzept. Deshalb greifen auch verletzte Sportler auf EMS-Training zurück, um Muskeln gelenkschonend wieder aufzubauen.

Vorteile und Ziele von EMS-Training
Alle Muskeln werden gleichzeitig trainiert, der Stoffwechsel intensiviert, der Kalorienverbrauch erhöht, das Gewebe gestrafft. Zudem kann durch EMS-Training der Körper gezielt geformt werden.

Außerdem klagen immer weniger Menschen nach dem Training über Rückenschmerzen.


Wer darf EMS-Training nicht nutzen?
- Patienten mit Herzproblemen und Träger von Herzschrittmachern

- Auf akut oder chronisch erkrankten Haut

- Nach nicht ausgeheilten Operationen

- Bei vorliegenden Krebserkrankungen

- Bei Epilepsie

- Bei einer bestehenden Schwangerschaft